top of page

Lakefleisch – eine geschmackvolle Tradition des Spessarts!

Es ist wieder so weit, ein neues Jahr hat begonnen und unser traditionelles Lakefleischessen steht an. Damit alles reibungslos abläuft, sind unsere Männer schon in den Wald gefahren und haben Holz für das Feuer gerodet. Vielen Dank für den schweißtreibenden Einsatz!

Bilder der Holzaktion - Erwin Schwab

Im Spessart gibt es viele Bräuche und Traditionen, die bis in die alten Zeiten zurückreichen. Einer dieser Bräuche ist das Lakefleischessen, welches in den kalten Jahreszeiten stattfindet. Doch woher kommt eigentlich dieser Brauch? Wir haben uns auf die Suche gemacht und sind der Sache auf den Grund gegangen.

Was ist Lakefleisch überhaupt?

Das in Salzlake eingelegte Schweinefleisch (meist aus dem Nacken, der Schulter, vereinzelt Bauchfleisch) wird in Aluminiumfolie eingewickelt und in der Glut eines großen Lagerfeuers gegart. Heute wird dieses überwiegend als Vereins- oder Ortsfest in der kalten Jahreszeit zelebriert.

 

Die Geschichte:

Im späten 19. Jahrhundert erfolgte die Holzernte oft in Kahlschlägen, wobei das minderwertige Holz direkt an Ort und Stelle im Wald verbrannt wurde. Die Reste dieser großen Feuer glühten über Tage hinweg. So begannen die Waldarbeiter ihr Fleisch, welches vorher über Tage in Salzlake eingelegt wurde, in dickes nasses Zeitungspapier einzuwickeln und in dem großen Gluthaufen zu garen. Das Fleisch wurde dazu dick mit Glut und Asche bedeckt. Dieses Vorgehen war entscheidend, um Sauerstoff vom Gargut fernzuhalten und so ein Entflammen der Zeitung oder ein Austrocknen des Fleisches zu verhindern.

Die Tradition:

In vielen Gemeinden des Spessarts wird das Lakefleischessen im Winter als großes Fest von ortsansässigen Vereinen veranstaltet. Bereits frühmorgens wird ein Lagerfeuer entzündet, an dem große Holzscheite verbrennen. Es dauert mehrere Stunden, bis eine ausreichende Menge Glut entstanden ist. Je nach Größe der Veranstaltung werden zwischen einem und zehn Raummeter Holz benötigt. Das Schweinefleisch, das mehrere Tage lang in Salzlake eingelegt wurde, wird einzeln portioniert und zusammen mit Zwiebeln in mehrere Lagen Aluminiumfolie eingewickelt. Die fertigen Päckchen werden zur einfacheren Handhabung und zur Vermeidung der Beschädigung der Alufolie an den Rändern des Feuers verteilt und dick mit Glut und Asche bedeckt.

 

Kommt und erlebt es selbst! Wir heißen euch am 21.01.2023 zu unserer Veranstaltung am Sportheim in Oberndorf herzlich willkommen. Am besten heute schon vorbestellen unter 09394/583! Ab 12 Uhr erwartet euch ein Tag voller guter Gespräche und Gaumenfreuden. Kaffee und Kuchen gibt es natürlich auch. Haben wir eure Neugier geweckt? Wir freuen uns auf Euch!

Text: Janin Roos

WhatsApp Image 2023-01-03 at 11.07.37.jpeg

DJK Oberndorf spendet 500 Euro an Tafel Marktheidenfeld

Erfolgreicher Adventskalender-Verkauf
IMG_8143.JPG

Tolle Geste zu Weihnachten: Inge Deffner (links) und Calvin Jankowski überreichen den Spendencheck an Angelika Reusch-Popp, Vorsitzende der Marktheidenfelder Tafel.                                      Bild: Janin Roos

Die DJK Oberndorf unterstützt bedürftige Kinder aus der Region: Unter dem Motto „Kindern ein Lächeln aufs Gesicht zaubern“ spendet der Verein 500 Euro an die Marktheidenfelder Tafel. Das Geld stammt aus einem Adventskalender-Verkauf, den die DJK in der Vorweihnachtszeit durchgeführt hat. Die Idee: Der Vorstand produziert Adventskalender in Eigenregie und verkauft diese im Sportheim an interessierte Mitglieder. Unter der Federführung von  Janin Roos entstanden so 24 liebevoll verpackte Kalender mit Lebkuchen, Weihnachtsplätzchen, Holzornamenten und vielen weiteren kleinen Geschenken. Durch den Verkauf kamen rund 400 Euro zusammen. Der Verein stockte die Spendensumme auf 500 Euro auf. Das Geld ermöglicht der Tafel, Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder aus der Region zu kaufen. Entsprechend groß war die Freude bei der Vorsitzenden Angelika Reusch-Popp.

„Leider gibt es auch in der Region immer noch viele bedürftige Kinder“, bedauert Janin Roos. Die Zahl der Menschen, die auf die Unterstützung durch die Tafel angewiesen sind, hat sich in den vergangenen Jahren sogar deutlich erhöht. Umso wichtiger sei es als Verein, soziale Verantwortung zu übernehmen, betont Roos: „Vielen Dank an alle Beteiligten für diese großartige Leistung!“ Die Spende überreichten Inge Deffner, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit, Calvin Jankowski, Leiter Finanzen, und Projektleiterin Janin Roos.

Text: Karsten Fehr

Yoga.png

Aufgrund von Krankheit, fällt der Yogakurs heute den 01.12.2022 aus.

Update: Bandenwerbung

Die Arbeit kann sich sehen lassen!

Am Samstag den 26.11.2022 ist das Projekt Bandenwerbung fertiggestellt worden! Die Fußballmannschaft hat tolle Arbeit geleistet und sich richtig ins Zeug gelegt - schweißtreibend, aber super spassig! Wir können wirklich stolz auf Euch sein! Die neue Bandenwerbung präsentieren wir gleich auf unserem Weihnachtsmarkt am 10.12.2022 - perfektes Timing und eine top TEAMarbeit!

Text: Janin Roos, Bilder: Daniel Singer

Yoga - Workout für Körper, Geist und Seele

Der Yogakurs ist die perfekte Ergänzung für deinen Alltag.

Mit unserem Kurs hast du die Möglichkeit, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Wir bieten dir ein kostenloses Probetraining an, um dich mit unserem Angebot vertraut zu machen. 

Kostenloses Probetraining

Jetzt unverbindlich anmelden!

 

arrow&v

Vielen Dank. Deine Anmeldung war erfolgreich. Wir werden dich innerhalb der nächsten 24 Stunden kontaktieren.

Yoga News Feed.jpg
Yoga Kurs.jpg

Winterpause?! - Nichts da, bei uns wird gearbeitet!

1. Projekt "Bandenwerbung"

Bereits vor ein paar Monaten wurde das Projekt "Bandenwerbung" von unseren Fußballern in Angriff genommen. Die Leitung für das Projekt übernahmen Daniel Singer und Calvin Jankoswki.

 

Zuerst suchten alle gemeinsam nach geeigneten Werbepartnern und neue Angebote wurden verschickt, auch alte Verträge wurden wieder neu zum Leben erweckt und Stück für Stück entstanden neue Kooperationen. Auf der Seite des Sportheims Befand sich bisher noch keine Werbung, deshalb musste auch eine neuen Halterung dafür her. Hier kümmerte sich Klaus Singer um die Materialien. Das bedrucken der Platten übernahm Stefan Himon und endlich war es soweit am 12.11.2022 konnten unsere Fussballer loslegen und zeigen was sie handwerklich drauf hatten. Mit Teamwork, Einsatzbereitschaft und einer Menge Spaß machten sie sich gemeinsam an den Aufbau.