MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Michael Schwab neuer sportlicher Leiter – Jürgen Liebler für Finanzen verantwortlich

Foto: Creative Commons

 

Bei der Jahresversammlung am Freitag im Sportheim wählten die anwesenden Mitglieder eine neue Vorstandschaft.

 

Oberndorf, 26. September 2020

 

Die DJK Oberndorf hat einen neuen sportlichen Leiter. Michael Schwab wird in Zukunft für den Bereich Sport verantwortlich sein. Er wurde bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Sportheim von den Mitgliedern in das vierköpfige Leiter-Gremium gewählt. Die Versammlung war ursprünglich für März angesetzt gewesen, aufgrund der Corona-Pandemie jedoch auf September verschoben worden. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe und bedanke mich bei den Mitgliedern für das Vertrauen", sagte Schwab nach seiner Wahl zum sportlichen Leiter. Er folgt damit auf Hugo Schwab, der auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausscheidet. Die Mitglieder wählten außerdem Jürgen Liebler zum neuen Leiter Finanzen. Er tritt die Nachfolge von Sabine Emmert an, die ebenfalls auf eigenen Wunsch aufhört. 

 

Ansonsten hat sich die Vereinsführung wenig verändert: Inge Deffner verantwortet weiterhin die Öffentlichkeitsarbeit, Erwin Schwab wurde in seinem Amt als Leiter Veranstaltungen bestätigt. Schriftführer bleibt Karsten Fehr. Auch Helga Mende wurde als Kassier wiedergewählt. Als Beisitzer neu im Vorstand sind Wolfgang Mende und Jonas Rückert. Die weiteren Beisitzer: Irene Holzmeier, Maria Straub, Gerda Kaufmann, Andreas Martin, Felix Reusch, Leon Reusch, Steffen Schwab und Klaus Singer. Kassenprüfer werden in Zukunft Otto Schreck und Eric Leimeister sein. 

 

Drei Veranstaltungen abgesagt

 

Die DJK Oberndorf feierte im Jahr 2019 ihr 60-jähriges Bestehen mit einem dreitägigen Jubiläumsfest. "Highlight der Feierlichkeiten war der Festgottesdienst am Sonntagmorgen unter freiem Himmel, bei dem zahlreiche Vereine aus der Umgebung vor Ort waren", berichtete Erwin Schwab, Leiter Veranstaltungen. Neben den traditionellen Veranstaltungen wie dem Lakefleischessen oder dem Straßenfasching sei die DJK auch Austräger der Abschlusswanderung des DJK-Diözesanverbands Unterfranken gewesen. Dabei wanderten 80 Teilnehmer unter der Regie von Erhard Krebs und Horst Ott durch den Spessartgrund und kehrten anschließend ins Sportheim ein. Ein sehr schönes Erlebnis war laut Schwab auch die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Schwäbisch Hall. Ähnliche Events werde man in diesem Jahr Corona-bedingt nicht austragen können, bedauerte er. Aufgrund der Pandemie hatte die DJK bereits die Sportwoche, das Freizeitturnier und auch das Konzert „Rock im Grund“ absagen müssen. 

 

Inge Deffner, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit, lobte die Zusammenarbeit in ihrem Team. Karsten Fehr ist für die Vereinswebsite und die Medienarbeit verantwortlich, Klaus Schreck für die Werbung. Klaus Singer und sie selbst kümmern sich um die Kontaktpflege zu den Mitgliedern und Mitgliedsverbänden.  

 

Yoga als „Corona-Gewinner“

 

Der scheidende Sportvorstand Hugo Schwab ließ die sportlichen Aktivitäten Revue passieren. Beim Fußball spielt die 1. Mannschaft nach der Vizemeisterschaft und dem verpassten Aufstieg im vergangenen Jahr in dieser Saison wieder um den Titel mit. Ein großer Erfolg sei aktuell Yoga, das die DJK seit Ende 2019 anbietet. Mittlerweile absolvieren die 46 Teilnehmer unter der erfahrenen Yoga-Trainerin Maria Encinar bereits den dritten Kurs. Jeweils einmal wöchentlich treffen sich die „DJK-Montagsradler“ und die Nordic-Walking-Gruppe. Ein großes Lob und Dankeschön gelte allen Abteilungsleitern, "die einen super Job machen und dafür sorgen, dass wir regelmäßig im Verein Sport treiben können“, sagte Schwab. 

 

Die scheidende Finanzvorständin Sabine Emmert legte den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer bescheinigten ihr eine einwandfreie Kassenführung. Die Vorstandschaft wurden von den Mitgliedern einstimmig entlastet.